20 Years 17 Hippies: Anatomy & Metamorphosis – Doppel CD

18,00 

Artikelnummer: HIP 017 Kategorien: ,

HIP 017 Hipster-Records/Soulfood 2016

Anatomy & Metamorphosis:
Ein Best-of unseres 20jährigen Schaffens plus ein fettes Bonus-Album geben wir zu unserem runden Geburtstag aus!
Anatomy ist eine Zusammenstellung unserer Lieblings-Songs: 20 Tracks aus 20 Jahren Bandgeschichte.

Auf dem Bonus-Album Metamorphosis spielen befreundete Musiker aus aller Welt 14 Stücke von uns.
Wir selbst sind bei den Neu-Interpretationen teilweise auch mit dabei.
Unter anderem mit: Stoppok, Les Ogres de Barback, Marc Ribot…

 

———————————-

Bitte beachten Sie: Ohne ausdrückliche Genehmigung durch die GEMA darf eine weitergehende Verwertung der Werke, die auf dieser Seite zum kostenfreien Streaming und/oder Download zur Verfügung stehen, nicht erfolgen. Die Einbindung dieser Inhalte auf anderen Websites in jeglicher Form ist ausdrücklich untersagt. 

 

 

  • CD 1: Anatomy - Best of 20 JAHRE 17 Hippies
  • Son mystère
  • Uz
  • Beast on your tracks
  • Saragina Rumba
  • Marlène
  • Was bleibt
  • Saint behind the glass
  • Jovano Jovanke
  • Jolies filles
  • Wann war das?
  • Adieu
  • Stern am Ende der Welt
  • Le son mystère
  • Lazy friends & promises
  • Deine Tränen
  • Just like you
  • Valser nel bosco
  • Frau von ungefähr
  • So leicht
  • Hoyaka
  • CD 2: Metamorphosis - Freunde aus aller Welt spielen 17 Hippies
  • Las mujeres mágicas de la calle mía – Bayou Seco (USA) und Andreas Uhlmann (Leipzig)
  • Uz ti sceglie - I Matti delle Giuncaie (Italy) und Paul Brody (USA/Berlin)
  • Solitaire - Elyas Khan (USA/Berlin) und Moe Jaksch (Berlin)
  • Thorn - The Beez (Australia/Berlin) und Johannes Leis (France)
  • Schattenmann - Stoppok (D) und Sören Birke (D)
  • Mijn mysterie - De Kift (Netherlands) und Uzi Feinerman (Israel)
  • Adieu - Jan Schade (Berlin) und Chris Lastelle (Australia/Berlin)
  • Just like you - John Kennedy (Australia) und Carsten Dane (Hamburg)
  • Диджей идёт домой (DJ id'ot domoy /Der DJ kehrt heim) - Yuriy Gurzhy (Berlin/Ukraine) und Tunji Beier (Australia)
  • Sobreviviendo - Uri Kinrot (Israel) und Blake Worrell (USA)
  • Jolies filles - Bandabardò (Italy) und Aris Daryono (Indonesia)
  • Jiao Hui Ji Guang (Funken der Berührung) - Dong West (Hong Kong/Berlin) und Andreas Albrecht (Berlin)
  • Son Mystère - Les Ogres de Barback (France) und Marc Ribot (USA)
  • Stranger - Mars Red Sky (France) und Aufbruch Gefangenentheater (Berlin)